Zoom fatigue vs. „Real-Life-Fatigue“ – oder: Die Möglichkeit für neurotypische Menschen einen Einblick in die Welt der Neurodiversität zu erhalten

Gestern habe ich einen neuen Begriff kennengelernt: „Zoom fatigue“ – eine Art Burnout durch zu viel Videotelefonie. Wow, dachte ich, nachdem ich ausführlich recherchiert hatte, endlich wissen die anderen, wie es mir und so vielen neurodiversen Menschen geht. Aber nicht während wir Zoomen, Skypen oder Facetimen, sondern sobald wir unsere Wohnungen verlassen. Zugegeben, ich kann … Mehr Zoom fatigue vs. „Real-Life-Fatigue“ – oder: Die Möglichkeit für neurotypische Menschen einen Einblick in die Welt der Neurodiversität zu erhalten

Die drei wichtigsten Dinge, die ich nach meiner ADHS-Diagnose geändert habe

Als ich meine ADHS-Diagnose bekam, eigentlich schon, nachdem ich bemerkte, dass ich höchstwahrscheinlich ADHS habe, steckte ich am Ende meines geisteswissenschaftlichen Studiums fest. Ich hatte noch fünf Hausarbeiten vor mir, meine Magisterarbeit sowie meine Magisterprüfungen – und keine Ahnung, wie ich diesen Berg jemals bewältigen sollte. Zur Uni gehen musste ich nicht mehr, ich hatte … Mehr Die drei wichtigsten Dinge, die ich nach meiner ADHS-Diagnose geändert habe

Warum es wichtig ist, hinter den Namen „ADHS“ zu schauen

„What’s in a name? That which we call a rose by any other name would smell as sweet.“ – Shakespeare ADHS ist die Abkürzung für die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. Ein Name, der der Neurodiversität, die hier bezeichnet wird, nicht gerecht wird. Er leitet sich ab aus zwei von drei Diagnosekriterien für ADHS, wie sie das ICD-10 sowie … Mehr Warum es wichtig ist, hinter den Namen „ADHS“ zu schauen